Dorfkino in Klingenmünster

10.03.2019

Dorfkino: Vorstellung am 10.03.2019

Projektor_W.jpg

Dorfkino: Ein Drama zwischen Fuji und Kirschblüten

Eine Frau und ein Mann, ein Traum vom Leben und ein Traum von der Liebe, die nie recht zusammenpassen wollten – das ist der Beginn eines Films, der am Sonntag, 10. März, um 19 Uhr im Klingenmünsterer Dorfkino in der Keysermühle zu sehen ist. Welche Geschichte wird erzählt? Trudi wäre gern Künstlerin geworden, Tänzerin im japanischen Butoh-Tanz. Aber jetzt ist sie alt und krank und hat noch nicht einmal „den Fuji gesehen“ und das Fest der Kirschblüte – gern hätte sie die Reise gemeinsam mit ihrem Mann Rudi gemacht, einem allzu braven Beamten.

Als Trudi plötzlich stirbt, hält Rudi es im einsamen Haus nicht aus, er flüchtet nach Japan, wagt den Sprung ins Unbekannte und lebt die ungelebten Träume seiner Frau. Er sieht die Tage der Kirschblüte, die sie immer sehen wollte. Am Ende steht der Fuji, ein scheuer Berg, der sich meist in den Wolken versteckt. Mit seiner neuen Verbündeten, der jungen Butoh-Tänzerin Yu, wartet Rudi darauf, dass der Berg sich zeigt. Als das in einer mondhellen Nacht geschieht, macht er sich auf zum Seeufer, um zu tanzen. Yu findet ihn morgens tot vor der Bergkulisse.

Der 2008 produzierte deutsche Film unter der Regie von Doris Dörrie besticht nicht nur durch schauspielerische Glanzleistungen - die Hauptrollen spielen Elmar Wepper und Hannelore Elsner – sondern auch durch wunderschöne Bilder. Das Drama, dessen Titel aus rechtlichen Gründen nicht genannt werden darf, hat zahlreiche Preise gewonnen.

Das Dorfkino findet jeweils am 2. Sonntag im Monat im Stiftsgut Keysermühle statt, das auch für die Bewirtung sorgt. Der Eintritt kostet keinen Cent.

Rita Reich

Gemeinde