27.05.2018

Renaissancemusik auf italienischem Spinett

Konzert mit Bernhard Arbogast in der Nikolauskapelle

Ein Genuss für Freunde alter Musik und für alle, die die besondere Atmosphäre der Nikolauskapelle lieben, steht am Sonntag, 27. Mai, bevor: Im Rahmen des Kulturprogramms Nikolauskapelle 2018 spielt um 17 Uhr Bernhard Arbogast auf seinem italienischen Spinett Tastenmusik des Renaissancekomponisten Christian Erbach.

Der 1570 im mittelrheinischen Gau-Algesheim geborene Erbach wurde um 1596 als Organist der Augsburger Fugger verpflichtet. 1602 folgte die Ernennung zum Organisten am Augsburger Moritz-Stift und Leiter der Stadtpfeifer. Von 1625 bis zu seinem Tod 1635 war er als Organist am Augsburger Dom tätig. Von ihm haben sich etwa 125 Stücke für Tasteninstrumente erhalten, darunter Canzonen, Fugen, Fantasien, Toccaten sowie für den Gottesdienst bestimmte Werke wie Messensätze und Magnificatversetten (Orgel und Gesang). Erbachs Stil ist unter anderem an venezianischen Vorbildern orientiert. Er war ein angesehener Lehrer, von dem noch 15 Schüler namentlich bekannt sind.

Bernhard Arbogast ist seit 1970 als Kirchenmusiker tätig und unterrichtet seit 1975 am Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institut in Landau. Angela Arbogast, die dieses Institut leitet, singt die Choralteile beim Kyrie und Magnificat.

Für das außergewöhnliche Konzert wird kein Eintritt erhoben. Die Burg-Landeck-Stiftung erbittet jedoch von den Zuhörern eine Spende für die weitere Restaurierung der Nikolauskapelle.

Rita Reich


 

                                                     Powered by Drupal                                                           © Gemeinde  Klingenmünster                                                       Impressum