02.07.2016

Landeckverein auf Tour

Kaiserpfalz und Greifenwarte

Der Landeckverein verlässt wieder einmal die heimischen Burgmauern und geht auf Tour: Am Samstag, 2. Juli, führt ein Ausflug auf den Spuren der Staufer ins idyllische Städtchen Bad Wimpfen, in dem das Mittelalter an allen Ecken zu spüren ist, und zur Greifenwarte auf der Burg Guttenberg. Nicht nur Mitglieder sind dabei herzlich willkommen.

BadWimpfen1_W.jpgDie Tagesfahrt mit der Firma Friedmann Reisen beginnt um 8 Uhr in Klingenmünster am Zimmerplatz. Unterwegs wird Halt gemacht und den Teilnehmern ein Frühstück serviert. BadWimpfen2_W.jpg In Bad Wimpfen angekommen, beginnt um 11 Uhr eine etwa anderthalbstündige Stadtführung auf den Spuren der Staufer. Das heute kleine Kurstädtchen war einst die größte Kaiserpfalz nördlich der Alpen. Die Führung erzählt die spannende Geschichte der Staufer und ihrer Pfalz. Sie führt durch die staufische Burganlage, vorbei am Blauen Turm, dem Steinhaus, der Pfalzkapelle und den Arkaden der Kaiserpfalz. Vom Roten Turm bietet sich eine herrliche Sicht ins Neckartal.

In der Gaststätte Hohenstauferpfalz sind anschließend Plätze fürs Mittagessen reserviert. Danach geht es weiter zur nahen Burg Guttenberg, eine der letzten unzerstörten Stauferburgen in Deutschland. Um 15 Uhr beginnt dort das Flugtraining in der Greifenwarte. Riesige Vögel wie Adler und Geier mit über zwei Metern Spannweite können während einer ein- bis zweistündigen Vorführung im freien Flug bestaunt werden. Außerdem ist ein Rundgang durch die Burg mit den Zwingeranlagen vorgesehen. Etwa um 20 Uhr endet die abwechslungsreiche Fahrt wieder am Zimmerplatz in Klingenmünster.

Der Preis für Fahrt, Frühstück, Stadtrundgang und Vorführung in der Greifenwarte beträgt 37 Euro pro Person.

Die Anmeldung zur Tagestour erfolgt automatisch durch Überweisung auf das Konto des Landeckvereins bei VR-Bank SÜW Bad Bergzabern, IBAN: DE42 5489 1300 0000 2000 18, BIC: GENODE 61 BZA.

Rita Reich