19.11.2016

Bock auf Julbock-Basteln?

Wettbewerb zum Erlebnistag

Der Julbock, ein Ziegenbock aus Stroh, gehört in Skandinavien zur Weihnachtszeit wie Tannenbaum und Lametta. Jetzt macht das traditionelle Tier auch in der Südpfalz Karriere: Der Tourismusverein Klingenmünster hat für den vorweihnachtlichen Erlebnistag, der am 19. November von 15 bis 21 Uhr im Landeckdorf stattfindet, einen Julbock-Wettbewerb ausgeschrieben. Wer Bock auf Julbock-Basteln hat, kann sich einen Preis verdienen.

Am Wettbewerb teilnehmen können einzelne Kinder und Erwachsene, aber auch Gruppen, Vereine, Schulklassen oder Kindergärten – einfach jeder, der einen Julbock basteln oder bauen möchte. Erlaubt ist, was gefällt: Zugelassen sind beliebige Materialien, Formen und Größen. Die Böcke können traditionell, abstrakt oder modern daher kommen.

Die Teilnahme soll bis spätestens 14. November beim Veranstalter angemeldet werden – und zwar mit einer E-Mail an marion@klingenmuenster.org , in der Name, Adresse und Telefonnummer des Teilnehmers oder Ansprechpartners angegeben sind. Ausgestellt werden die Julböcke am 19. November in der Dorfmitte. Die Teilnehmer melden sich zwischen 12 und 14 Uhr im Tourismusbüro Klingenmünster, Im Stift 11. Alle Besucher des vorweihnachtlichen Erlebnistages können per Stimmzettel ihren persönlichen Favoriten wählen. Um 19 Uhr wird der Sieger am August-Becker-Denkmal verkündet. Er verdient sich ein Preisgeld von 150 Euro.julbock_W.jpg

Bildtext: Schon beim letzten vorweihnachtlichen Erlebnistag hatten Julböcke einen großen Auftritt. Aber so mächtig muss er nicht sein: Auch kleinere Exemplare können beim Julbock-Wettbewerb zum vorweihnachtlichen Erlebnistag um Preis und Sieg konkurrieren. Foto: privat 

Rita Reich

Gemeinde