10.06.2018

Perlen der Renaissance

in der Nikolauskapelle

palestrina.jpgAm Sonntag, 10. Juni, um 18 Uhr gestalten das Palestrinaquartett und Lautenspielerin Suzanne van Os ein Konzert mit Musik aus der Renaissancezeit in der Nikolauskapelle Klingenmünster. Der Eintritt ist frei, Spenden zum Erhalt der Kapelle sind erbeten. Auf dem Programm steht eine Vielzahl deutscher und englischer vierstimmiger Madrigale, unter anderem von Haßler, Willbye und Dowland, die a cappella, also ohne Instrumentalbegleitung, gesungen werden. Daneben spielt die Lautistin Suzanne van Os ebenfalls Stücke aus der Zeit.

Das Palestrinaquartett (Sopran Anne Hollm, Alt Kim Hust-Korspeter, Tenor Peter Hust, Bass Jörg Nicklis) wurde vor sieben Jahren gegründet und hat sich auf die selten zu hörende Renaissancevokalmusik spezialisiert. Es konzertierte schon in der Katharinenkapelle Landau, bei der „Klingenden Kirche“ in Göcklingen und in der Zisterzienserkirche Eußerthal.

Lautenspielerin Suzanne van Os studierte zunächst Gitarre am Conservatorium im niederländischen Zwolle. Es folgte ein Aufbaustudium für historische Lauteninstrumente bei Stephen Stubbs an der Akademie für Alte Musik, Bremen, sowie Meisterkurse bei Paul O'Dette, Pat O'Brien und Robert Barto. Als Lauten- und Chitarronespielerin wirkte sie bei zahlreichen Konzerten sowie an Rundfunk- und CD-Produktionen mit.

 Rita Reich

                                                     Powered by Drupal                                                           © Gemeinde  Klingenmünster                                                       Impressum