Direkt zum Inhalt
25.02.2024

Dorfkino Klingenmünster zeigt skurrile Horrorkomödie

Passend zum Ende der Faschingszeit entführt das „Dorfkino Klingenmünster“ die Zuschauer in ein düsteres aber humorvolles Abenteuer, das die Grenzen zwischen Horror und Komödie verschwimmen lässt. In dem Film aus dem Jahr 1967, der ein riesiger cineastischer Publikumserfolg war, dreht sich alles um den unerfahrenen Vampirjäger Professor Abronsius von der Universität Königsberg und seinen etwas tollpatschigen Assistenten Alfred, die in ein abgelegenes transsylvanisches Dorf reisen. Dort wollen sie die unheimlichen Wesen der Finsternis erforschen und entdecken dabei ein geheimnisumwittertes Schloss, in der ein mächtiger Vampirfürst sein Unwesen treibt. Während sich Alfred in die schöne Sarah, die Tochter des Wirts des Dorfes, verliebt, geraten der Professor und sein Lehrling in ein skurriles Abenteuer voller unheimlicher Intrigen, romantischer Verwicklungen und skurriler Begegnungen. Der Film kombiniert geschickt Horror mit schwarzer Komödie und ist weltweit berühmt für seine einzigartige Atmosphäre und humorvolle Darstellung des Vampirthemas. 

Sonntag, 25.02., 19 Uhr im Stiftsgut Keysermühle in Klingenmünster      

Rainer Wagner    



 

Weitere Termine:  07.April jeweils sonntags um 19 Uhr.