19.11.2022

Gemischte Geschichte: Ein neues Heft von „Altes Klingenmünster“

Ein frommer Mann wird porträtiert und alte Protokolle werden ausgegraben

      

Die Biografie des wenig bekannten Paters Eucharius Merker und seiner ebenso frommen Schwester, ein Bericht aus der Gründungszeit der Deutschen Weinstraße, Bestattungen in der Stiftskirche und alte Gemeinderatsprotokolle: All diese gemischten historischen Themen, natürlich aus Sicht von Klingenmünster, sind im neuen Heft „Altes Klingenmünster -Einblicke in vergangene Zeiten“ nachzulesen. Es ist die achte Publikation dieser Art, herausgegeben vom Arbeitskreis Altes Klingenmünster (AKAK).

Alle Beiträge stammen von Heimatforscher Erich Laux, der Archive durchstöbert, Fakten gesammelt und Akten studiert hat. Historische Bilder ergänzen die informativen Texte.

Das Heft „Altes Klingenmünster“ ist am Vorweihnachtlichen Erlebnistag, am 19. November, im Rathaus zum ersten Mal erhältlich. Danach wird es in der Reben-Apotheke und bei Sport-Müller in Klingenmünster sowie bei Spiel & Spaß in Bad Bergzabern verkauft.

         Archiv Altes Klingenmünster